Flexperto Akademie

Abschluss

In diesem Kapitel geht darum, wie Sie während des Ablaufs der Beratung flexperto ideal einsetzen, vom Erstkontakt mit dem Neukunden bis zum Abschluss des Beratungsprotokolls.

1. Antragserzeugung

Handelt es sich um einen Bestandskunden und ist das zu besprechende Produkt bereits bekannt, können schon alle wichtigen Dokumente bis hin zum Antragsformular so weit vorbereitet werden, dass bei der Antragserzeugung Zeit gespart wird. Möchten Sie gewisse Dokumente und Zahlen nicht mit dem Kunden gemeinsam besprechen bzw. soll er diese nicht sehen, verwenden Sie idealerweise zwei Bildschirme, sodass Sie einen mit dem Kunden teilen und an dem anderen ohne Mit-Ansicht des Kunden arbeiten können

2. Antrag bereitstellen

Laden Sie alle Dokumente, d.h. Antragsdokumente aber auch das Beratungsprotokoll, eventuell ein Maklermandat etc. zur e-Signatur hoch. Im geschützten InSign Raum kann der Kunde noch einmal alle Dokumente mit Ihnen gemeinsam durchgehen, bevor Sie den Signaturprozess starten.

3. Übermittlung vertragsrelevanter Dokumente

Wenn Sie in Insign arbeiten und gleichzeitig den Bildschirm geteilt haben, sieht der Kunde alle zu unterschreibenden Dokumente und Sie können ihm nach Abschluss der Signaturen alle Dokumente einfach per E-Mail und einem Zugangscode (wird per SMS verschickt) übermitteln

4. Antrag unterzeichnen

1) Entweder synchrone e-Signatur direkt aus einem Beratungsgespräch heraus

2) Synchrone e-Signatur als eigene Sitzung aber nochmal zur Sicherheit, damit der Kunde nach Bereitstellung aller Dokumente letzte Rückfragen vor der Unterzeichnung stellen kann

3) Per asynchrone e-Signatur, wenn kein Gespräch für Rückfragen mehr notwendig ist und/oder nur einzelne Unterschriften vergessen wurden bzw. noch fehlen

Leitfaden - Antrag unterzeichnen

Jetzt lesen

Leitfaden - Antrag unterzeichnen

Jetzt lesen

5. GWG konforme Legitimation

Prüfen Sie, ob eine erneute Legitimation nach Geldwäschegesetz notwendig ist

6. Zustellung Antrag an Gesellschaft

Übermitteln Sie die per e-Sigantur unterschriebenen Dokumente auch in digitaler Form an die Gesellschaft, da in den Dokumenten auch die biometrischen Daten der Kundensignatur gespeichert wurden, um Rechzssicherheit zur gewährleisten. Nutzen Sie für die Übermittlung der Dokumente an die Gesellschaft das jeweilige Makler-/Vermittlerportal o.ä. und achten Sie darauf, dass die Dokumente über eine gesicherten Verbindung (z.B. TLS Verbindung) übertragen werden